Holzhaustüren

Holzhaustüren mit Stahlkern

Bereits beim Betrachten vermitteln unsere Holz-Haustüren Sicherheit und hohen Qualitätsstandard. Sie sollten aber Ihre Blicke nach innen richten.
Bei Hauseingangstüren sind nicht zuletzt die inneren Werte von Bedeutung!
Denn Einbruchssicherheit ist meist nicht offensichtlich. – Aber messbar! 

Die Vorteile von Holz im Überblick:
  • Gestaltungsvielfalt
  • Farbvielfalt
  • Wohlgefühl durch natürliche Baustoffe

Stahlkernhaustüren bieten schon in ihrer Grundausstattung ein beispielhaftes Sicherheitspotential. Folgende Merkmale zeichnen eine Stahlkernhaustür aus: 

1. Umlaufender Stahlkern
Der eingebaute, umlaufende Stahlkern ist das Besondere einer Stahlkerntür.
Dieser eckverschweißte Stahlrahmen verleiht der Tür Stabilität, Stehvermögen und eine hohe Verwindungssteifigkeit. An der Schlossseite hat der Stahlkern drei Öffnungen zur Aufnahme des Dreifachschlosses.

2. Bolzenschloss mit 3 Riegeln 
Die drei Schlosskästen des eingebauten Schlosses liegen im Stahlkern und das Schlossgestänge ist mit dem Stahlkern verschraubt. Das Schlossgestänge ist edelstahlfarben lackiert.

3. Stabiles Winkelschließblech 
Das montierte Winkelschließblech ist mit dem Blendrahmen verschraubt.
Bei der Einbruchprüfung ET2 hielt dieses Schließblech einem Druck von 600 kp stand. 
4. Profilzylinder 
Eingebaut ist ein Markenzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion.
Diese Funktion gewährleistet, dass auch bei innen steckendem Schlüssel
die Tür von der Außenseite zu schließen ist.

5. 3-teilige Bänder 
Die drei eingebauten 3-teiligen wartungsfreien Bänder sind im Türblatt mit dem Stahlkern verschraubt. Sie sind zweidimensional verstellbar.

6. Doppelfalz und Doppeldichtung 
Hierdurch wird eine erhöhte Einbruchsicherheit, ein erhöhter Schallschutz sowie eine verbesserte Wärmedämmung erreicht.
Ebenfalls wird ein lautes "Türknallen" ausgeschlossen.